• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
  • 17.jpg
  • 18.jpeg
  • 19.jpeg
  • 20.jpeg

Beitragsseiten

1985 
Die bisher noch ohne Namen arbeitende Faschingsgesellschaft benennt sich 1985 "FG D' Rummlfelser", in Erinnerung an die 1985bneuverschollene Trutzburg "Rummelfels", welche südöstlich Fischbachs gelegen haben soll. Der Wink mit dem Zaunpfahl vom letzten Jahr ist Anlass, die erste Rummlfelser Prinzengarde auf die Beine zu stellen. Der Auftritt der Garde erfolgt nur beim Faschingsumzug und die weit mehr als 1000 Zuschauer sind begeistert.

 

 

 

1985-1986
Ein Jahr später folgt dann das erste große Prinzenpaar, nimmt das Zepter in die Hand, regiert das närrische Volk von Fischbach und 1986bpräsentiert sich mit dem gesamten Hofstaat erstmalig der Öffentlichkeit. In diesem Jahr entsteht auch unser Schlachtruf, ein dreifach kräftiges RUMML-RUMML! Um dem gestiegenen Interesse am Fasching gerecht zu werden, 1wird die erste "Rummlfelser Narrenpost" mit einer Auflage von 500 Stück erstellt. Zum ersten Mal nimmt am Rosenmontag die FG D' Rummlfelser den Amtssitz des Bürgermeisters und die drei ortsansässigen Banken in Nittenau ein. 

 

 

 

1986-1987 
1987b
Nach nur 5 Jahren nach dem ersten Fischbacher Faschingszug besteht dieser schon aus 16 Faschingswägen und mehreren närrischen Fußgruppen und hat eine Dimension erreicht, die hierzulande seines Gleichen sucht. 2Die Rummlfelser Narrenpost erfreute sich im letzten Jahr einer so großen Beliebtheit, dass in diesem Jahr die Auflage auf 600 Stück erhöht wird. Für besondere Verdienste werden erstmalig Faschingsorden verliehen. Mit zünftiger Musik begleiten uns der Kolpingsspielmannszug und die Nittenauer Stadtkapelle.