• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
  • 17.jpg
  • 18.jpeg
  • 19.jpeg
  • 20.jpeg

Gardetreffen uin Weiden

27 Faschingsgesellschaften aus der Oberpfalz zeigen sich gegenseitig bei 44 Auftritten ihre Garde- und Showtänze in der Mehrzweckhalle. Da beurteilen die PriGaFunkenmariechen und Gardemädchen mit Kennerblicken die Auftritte der anderen Gesellschaften. Doch die Konkurrenz steht dabei nicht im Vordergrund, betont der Pressereferent des Landesverbandes Ostbayern, Manfred Enders. "Wir machen kein Turnier, wir sind eine Familie." Oder wie es der Präsident des Landesverbandes, Arthur Troidl, ausdrückt: "Wir sitzen alle in einem Boot, im großen Faschingsboot."

Trotzdem legen sich die Gesellschaften richtig ins Zeug, um ihren Verein zu repräsentieren. "Da stecken viele Trainingsstunden und viel Anstrengung drin", erklärt Enders. "Doch das ist alles wieder vergessen, wenn sie auf der Bühne stehen." Die Vereine zeigen klassische Gardetänze in traditionellen Kleidern, aber auch ausgefallene Auftritte in selbstgeschneiderten modernen Outfits. Die meisten Tänzer sind schon seit ihrer frühen Kindheit dabei. Nachwuchssorgen haben viele Gesellschaften in Ostbayern übrigens nicht. Vielmehr müssen die Vereine Kinder wegschicken, weil die Ausbildungen schon voll sind. 88 Gesellschaften sind im Landesverband, genau aufgeteilt auf Niederbayern und Oberpfalz.

In einer Woche treffen sie sich schon wieder, zum großen Ostbayerischen Faschingszug am Sonntag, 24. Februar, in Amberg. Eine Woche später dann, am 3. März, finden in den einzelnen Gemeinden die örtlichen Umzüge statt. Da drehen die Jecken noch einmal auf, bevor sie den Fasching wieder begraben müssen.Weitere Bilder unter www.onetz.de/

GARDEAUFTRITTTE IN WEIDEN:

Diese Faschingsgesellschaften aus der ganzen Oberpfalz haben ihre Tänze vorgeführt: Weiden, Oberviechtach, Plößberg, Schmidmühlen, Fischbach, Neustadt/WN, Sulzbach-Rosenberg, Reuth, Vohenstrauß, Stulln, Oberviechtach, Sarching, Schwandorf, Botzersreuth, Neutraubling, Kohlberg/Röthenbach, Rieden, Nittenau, Beratzhausen, Amberg, Windischeschenbach, Burglengenfeld, Diesenbach, Steinberg, Regensburg, Hammerles, Nabburg.


25 Paare aus der Oberpfalz besuchen das Rathaus in Weiden. Sie versammeln sich zum Oberpfälzer Prinzengardetreffen. Denn da war das Rathaus wieder ganz in Rathausihrer Hand. Doch Kurt Seggewiß sind sie milde gestimmt, denn der ist immerhin Ehrensenator der Narrhalla Weiden. Zwar hatte der OB seine bunte Faschingsmütze auf, aber dem Glanz der Prinzen und Prinzessinnen hielt er nicht stand. 25 Paare aus der Oberpfalz tummelten sich im Rathaussaal. Seggewiß empfing sie anlässlich des Oberpfälzer Prinzengardetreffens. Die ganz große Sause dazu geschah danach in der Mehrzweckhalle bei den Gardetänzen.